Warning: mysql_set_charset(): Error executing query in /home/andrione/blog.waldorfpatriot.com/wp-includes/wp-db.php on line 650
NUE006 Das Wesen der Fichte | waldorfpatriot.de

waldorfpatriot.de

Persönliches und Philosophisches aus dem Leben des Jonathan U.

NUE006 Das Wesen der Fichte

| 2 Kommentare

über Erkenntnistheorie und Goethes Natursicht

Länge: 00:09:05


Veröffentlicht von Sirius Kybernetik Werkstätten unter CC BY 3.0. Unter Mitwirkung von:
Jonathan Uhmann

Share Button

  • Kleingeldprinzessin die Zweite

    Als Fan deines Podcasts melde ich mich auch heute gerne wieder mit einem Kommentar: Ich selbst habe das Wesen der Fichte vor allem am Lagerfeuer kennengelernt durch ihre funkensprühende und knackende Art zu brennen (was unseren Polyester-Schlafsäcken sehr zu schaffen gemacht hat :-) Oft war auch die Fichte die einzige, die uns bei Starkregen nicht im Stich gelassen hat, weil ihr feines Reisig auch dann noch trocken und brennbar ist. Es wäre nun interessant, deine visuell-gedankliche Annäherung an das Wesen der Fichte in meinen physisch-elementaren Zugang zu integrieren.

  • waldorfpatriot

    Vielen Dank für diese Treue! Eine Stammhörerin zu haben gibt ein gewisses Rückrad beim Produzieren der Folge.
    Im nachsinnen über die Folge 6 ist mir aufgefallen, dass ich etwas voreilig gesprochen habe. Wenn ich mir Fichten-Reien bilde, dann komme ich ja zunächst mal von einzelnen Fichten-Vorstellungen zu Fichten-Begriff. Dieser wiederum kann mich auf etwas hinter ihm liegenden hinweisen, denke ich. Das wäre das Wesen der Fichte. Ich tue mich aber ehrlich gesagt schwer das zusammen zu bringen, mit deinen Erlebnissen von brennendem Fichten-Holz und schützender Fichten-Krone. Die Erlebnisse sind definitiv physischer Natur (Wärme, Regen) und vielleicht auch lebendig (insofern deine Lebendigkeit direkt betroffen ist, wenn du Wärme oder Nässe ausgesetzt bist). Die Vorstellung von Fichte hat dagegen etwas mit dem Verstand zu tun und ihr Begriff etwas mit Bewusstsein.

    Wo ist das Wesen zu verorten? Irgendwie doch im Lebendigen, oder?